Bewusstseinsbrücke – Beitrag 6 – Starchild DNA Außerirdisch – Lloyd Pye

 

screcon_munn_loopRekonstruktion von Bill Munn


6. Starchild DNA Außerirdisch

Lloyd Pye ist Forscher und Dozent. Er stellt die Untersuchungen und DNA-Ergebnisse vom Starchild vor.

Gegenüber dem Film „Sirius Disclosure“ von Dr. Steven Greer ist hier die DNA-Analyse nicht nur in den Mitochondrien
sondern auch in dem Zellkern abgeschlossen. Lloyd Pye ist also auf die DNA-Analyse bezogen viel weiter.
Um Mißverständnissen vorzubeugen, erkläre ich hiermit meine Bewunderung für Dr. Steven Greer!

Wichtig: Der Beitrag zieht sich in die Länge, viele verlieren die Lust weiter zu schauen, aber in den letzten 25 Minuten
wird man richtig belohnt. Das könnt ihr mir glauben. Als ich das erste mal den Film sah, wollte ich auch abschalten.
Zum Glück habe ich durchgehalten. Die Länge kommt zu stande durch die detaillierte, chronologische Darstellung der
verschiedenen Analysen, die am Starchild vorgenommen worden sind.

 

Starchild DNA Außerirdisch – Lloyd Pye – Bewusstseinsbrücke vom 26.08.2013 – Beitrag 6:

Der externe Link mit höherer Auflösung: https://www.youtube.com/watch?v=AkWO73I3J7s&index=5&list=PLmMbTpfQkZGmywe1QoBsSutiWMVUS8lxq

 

Quintessenz: Es gibt Außerirdische und der Homo Sapiens stammt nicht nur vom Menschen allein ab. Hier wurde
künstlich nachgeholfen. Ein Schock, klar …, aber da müssen wir alle durch.
Die Gene vom Menschen und Schimpansen stimmen zu 97-98% überein! Dann noch die Diskrepanz zwischen 46
Chromosomen vom Menschen zu 48 Chromosomen beim Schimpansen und Gorilla. Die chromosomale Diskrepanz
ist interessant, auch weil trotzdem der Mensch und die Schimpansen fast genau die gleiche Anzahl von Genen besitzt.
Diese Gene verteilen sich beim Menschen aber auf 46 Chromosomen anstatt auf 48. Er zeigt auch auf, wie man aus
48 Chromosomen 46 Chromosomen gemacht hat. Dann zeigt er auch noch darüber hinaus, dass bei 9 Chromosomen
große Bereiche herausgetrennt wurden und verkehrt herum wieder eingesetzt wurden bei der normalen menschlichen
DNA. Damit wird genetisches Material inaktiviert. Zusätzlich gibt es noch über 200 Gene auf der menschlichen DNA,
die kein Wissenschaftler auf der Erde erklären kann. Sie kommen in keiner DNA-Datenbank vor. Absolut exotisch, das
gibt es bei keinem bekannten anderen Lebewesen, diese Abweichung!!!!

Lloyd Anthony Pye Jr. ist leider am 9. Dezember 2013 an Krebs verstorben. Ich werde seine wichtige Arbeit und
seine wichtigen Erkenntnisse aus seinem Starchild-Projekt weiter versuchen, den Leuten näher zu bringen, damit sie
eine Möglichkeit haben, … um endlich aufzuwachen.

Weiterführendes Projekt:

An 5 von insgesamt 40 Schädeln, die heute im „Paracas History Museum“ aufbewahrt werden durften wir nun Proben
von Haaren (mitsamt Wurzeln), Hautresten, Zähnen und Schädelknochen entnehmen. Diese Proben wurden über den
leider verstorbenen Untersucher des sogenannten „Starchild Schädels“ und Gründer des „Starchild Projects“ Lloyd Pye
(…wir berichteten), von Genetikern in Texas einer DNA-Analyse unterzogen:

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2014/02/grewi-interview-mit-brien-foerster.html

 

_____________________________________________________________________________________


Der Link zur aufgezeichneten Sendung „Bewusstseinsbrücke vom 26.08.2013 – Beitrag 6 – Starchild DNA Außerirdisch – Lloyd Pye“:
https://www.youtube.com/watch?v=rZV2baRULgc&index=4&list=PLmMbTpfQkZGkVsr0cBONEPdNZG1oSMNJU

_____________________________________________________________________________________________

Wenn Begriffe unklar sind, kann man sie in Wikipedia nachlesen. Wenn Ihr bei gewissen Zusammenhängen Verständnis-
Probleme habt oder euch Fragen beschäftigen, könnt Ihr euch direkt an mich per E-Mail wenden: marc-oliver@paoweb.org

Datum letzter Bearbeitung: 12. März 2016