7 Auszüge aus den Nidle-Updates

Die nachfolgenden Auszüge stammen von der Website:

www.paoweb.org
Berichte von Sheldan Nidle
Update-Ausschnitte nach Themen zusammengefasst

Das Datum vor den einzelnen Textausschnitten verweist auf das jeweilige Update.

13.4.2004- Dieser finanzielle Bereich war daher für die Pläne der Anunnaki hinsichtlich der Errichtung einer diktatorischen 'Eine-Welt-Ordnung' vor der Jahrtausendwende von zentraler Bedeutung. Urplötzlich jedoch gaben die Anunnaki ihre finsteren Projekte im Jahre 1995 auf und entschieden, sich den Wegen des Lichts anzuschließen. Auf diese Weise verpassten sie den Plänen ihrer irdischen Günstlinge, ihren Teil dieses Vorgangs bis Ende 1996 zu komplettieren, einen 'Kurzschluss'. Stattdessen erhob sich nun ein massiver Machtkampf, der noch immer seine Auswirkungen auf dem Globus hat.

2.2.2002- Während des galaktischen Jahres '4 Manik' (26.7.1994-25.7.1995) entschieden die Anunnaki, sich der Galaktischen Föderation des Lichts anzuschließen und ihre dunklen Wege aufzugeben. Diese erstaunliche Kehrtwendung entsetzte deren irdische Lakaien. Plötzlich sahen sie sich einem furchtbaren Dilemma gegenüber: die (neuen) Direktiven ihrer früheren Herren zu akzeptieren - oder ihren eigenen, komfortablen finsteren Weg weiterzuverfolgen

26.12.2000- Die Anunnaki wurden mit der Entscheidung, ihr Programm aus Kontrolle und Manipulation aufzugeben zu 'Annanuki', - zu Wesen, die das Licht akzeptiert haben. Jene Menschen jedoch, die sie bisher kontrolliert haben, waren noch nicht bereit, diese neue Situation zu akzeptieren, und fuhren fort, nach Wegen Ausschau zu halten, wie sie ihre Kontrolle über euch behalten könnten. Und diese Situation nun bringt uns zu der Wichtigkeit unseres ersten Kontakts, der Bestandteil eurer physischen und geistigen 'Befreiung' ist.

12.1.2002- Im Jahr 1995 begannen die Anunnaki, sich vom Dunkel ab- und dem Licht zuzuwenden. Zu selben Zeit unterbreiteten die 'dunklen' Sternen-Nationen der 'Anchara-Allianz' der 'Galaktischen Föderation' Vorschläge für einen immerwährenden galaktischen Frieden, der einer weiteren Isolation der alten militärischen Cliquen dienlich war. Es war jedoch, - in den späten 1990-er Jahren -, vor allem die direkte Intervention in eure Angelegenheiten durch eine Reihe Aufgestiegener Meister, die das Schicksal der Menschheit gegenüber den 'Kalten Kriegern' wendete. Dieser Prozess mündete in einige Abkommen, die uns wieder in direkteren Kontakt mit euren geheimen Kabalen brachten. Er zwang uns wiederholt, unser Szenario für den 'Ersten Kontakt' neu zu durchdenken. Und es hat uns eine neue Wertschätzung euch gegenüber vermittelt, liebe Herzen, und wir applaudieren eurer Stärke und Entschlossenheit.

Mitarbeit der Anunnaki für die Lichtseite
7.12.2004- Eure Aufgestiegenen Meister arbeiten emsig daran, die heiligen Dekrete des Himmels auszuführen. Dieses göttliche Werk hilft unseren Verbündeten auf der Erde und versorgt sie mit Richtlinien für ihre Mission. Die Anunnaki, die einstmals finsteren Kinder von Anu, geben ebenfalls ihre Unterstützung für diese Anstrengungen. Vor einigen Jahren präsentierte der Himmel gemeinsam mit diesen dunklen Erschaffern eurer Welt euren damals vielen geheimen Kabalen einen Plan. Dieser zeigte detailliert den Kern dessen auf, wie eure Welt eigentlich sein sollte. Das Ergebnis war, dass die Anunnaki ihre bisherigen dunklen Weg aufgaben und ihre irdischen Lakaien dringend baten, ihnen darin zu folgen. Die vielen geheimen Kabalen billigten dann zunächst die Bürgschaften, die von den Anunnaki befürwortet wurden, und eine Reihe von Dokumenten wurde ordnungsgemäß unterzeichnet, Diese bilden die Grundlage, auf der nachfolgende Dokumente entworfen wurden, die die Aktionen jener einsamen Kabalen als illegal and inhuman kennzeichneten. Zusätzlich wurde die Unterstützung durch große Finanziers- und Banken-Familien erreicht.

2.2.2002- Wie wir in früheren Botschaften anmerkten, ist das Vermächtnis von Atlantis euer gegenwärtiger Zustand begrenzter Bewusstheit, den die vielen Banden der Anunnaki mit leichter Hand manipulierten. Die Anunnaki lassen sich in neun separate Clans unterteilen, ein jeder davon mit einem entsprechend ernannten Führer, der als Repräsentant in ihren Großen Konzilen agierte. In diesem Sonnensystem ist ihre Heimat der frühere Kriegsplanet der Galaktischen Föderation des Lichts, den meisten von euch als 'Nibiru' bekannt. Während nahezu 13 Jahrtausenden befand sich dieser mächtige Weltraumwanderer in einer solaren 3600-Jahres-Umlaufbahn.

2.2.2002- Wie wir beobachtet haben, waren die Anunnaki sehr misstrauisch gegeneinander. Jede Fraktion kontrollierte eine Region der Menschheit, und mit Hilfe einer Reihe von Mythen drängten sie ihren Untertanen ihre Rolle als 'Schöpfergötter und -göttinnen' auf. Obgleich sie in verschiedenen Regionen eurer Welt ausgestreut wurden, ähnelten diese Mythen einander und zeigen, wie nachlässig hinsichtlich Originalität diese Fraktionen waren, die eure Welt insgeheim beherrschten. Ein Teil dieses Vorgangs waren die 'Schlange' oder der 'Drachen', die sie für die Definition ihrer Herrschaft benutzten. In der Sprache der Anunnaki bezog sich die Bedeutung des Wortes Schlange ("Serpent") auf 'Geber göttlicher Weisheit'. Weil sie diese Definition liebten, fanden sie den Weg in die meisten ihrer populärsten 'Mythen'.
   Was eure Archäologen auch noch verwirrte, ist die Tatsache, dass diese 'Schöpfergötter' eine Kombination aus vielen Wesen waren, die genetisch mit verschiedenen Reptilien und Dinosauriern verbunden waren.

5.3.2002- Das Ergebnis war, dass sie euch als eure 'Götter' und 'Göttinnen' beherrschten. Sie unterzogen euch einer Gehirnwäsche, zu glauben, dass sie eure 'Schöpfer' seien und dass die vergangenen Wunder von Atlantis und Lemuria nur Mythen seien. Sie beauftragten ihre Günstlinge, ein 'Geschichtsschreibung' zu installieren, die ihre Verherrlichung betrieb. Diese Handlungen sind verzeichnet auf den antiken Gedenktafeln von Sumer, auf den Stelen des antiken Indien und in Schnitzereien, die sich in ganz Europa, Australien, Ozeanien, Asien und Nord- und Südamerika finden. Da euer Bewusstsein sich nun immer rascher erweitert, beginnt ihr, diese Erzählungen als die ausgeklügelten Fiktionen zu erkennen, die sie in Wirklichkeit sind.

26.12.2000- Bedenkt, dass ihr zu jener Zeit unter einer finsteren 'Tagesordnung' leben musstet, die von einer fremdartigen Gruppe aus Mensch-/Reptil-Hybriden, bekannt als die Anunnaki, bestimmt wurde. Sie gaben euch eine Welt, die zerrissen war durch Streit, Hass und Einschränkungen, in der sie ihre gemeinen Vorhaben unbarmherzig durchführten. Zudem trainierten die Anunnaki eine speziell ausgewählte Gruppe irdischer Günstlinge, der sie in großen Umfang Wohlstand, Macht und unberechtigte Ehren gewährten, behielten sich aber das Recht vor, all das zurückzunehmen, wenn es ihnen in den Kram passte. Und so schufen diese unaufrichtigen Anunnaki eine Reihe verschiedener Kulturen, Sprachen und religiöser Philosophien auf eurer Welt, deren einziger Zweck es war, euch untereinander zu zertrennen und in fortgesetztem Konfliktzustand zu halten.
   Um dies interessant zu erhalten, setzten die Anunnaki ständig neue Regeln fest und ermunterten verschiedene Mitglieder ihrer zahlreichen Intriganten, gegeneinander zu rebellieren. Auf diese Weise sicherten sich die Anunnaki ihre weiterhin garantierte Vorherrschaft. Sie wollten, dass ihr sie als allmächtige Götter und Göttinnen betrachtet, die die Menschheit zu einem Zweck erschuf: - dass sie all den 'gött'-lichen Launen dienstbar ist. Diese 'Mythologie' war nun in der Tat sehr weit von der Wahrheit entfernt. Denn ihr wart voll bewusste Wesen, die es zuließen, das Karma eines limitierten Bewusstseins auf sich zu nehmen. Zu festgesetztem Zeitpunkt würdet ihr wieder in eure vollständigen Fähigkeiten zurückkehren.
   Dies bringt uns auf eine Studie über die verschiedenen irdischen Lakaien zu sprechen. Bedenkt, dass ihr sie seit langem als 'die da oben', 'die an der Macht' erlebt habt. In der Vergangenheit war es einigen von ihnen sogar gestattet, sich mit ihren Herren, den Anunnaki, zu kreuzen. Diese Menschen wissen um die Macht, den Überfluss, die Manipulation.

29.1.2002- Während der vergangenen neun Jahrtausende schmiedeten die Anunnaki und ihre irdischen Günstlinge eine ungeheure Machtstruktur. Diese Machtstruktur wiederum brachte eine Matrix hervor, die über die grundlegende Natur eurer eingeschränkten Realität bestimmte. Innerhalb dieser Matrix gestalteten sie geschickt eure Wahrnehmungssphäre. Die verschiedenartigen Kabalen, die in den ihnen zugewiesenen Sektoren eurer Welt herrschten, gaben den Reichtum, die Macht und die Kultur eurer Realität weg, wie es ihnen gerade gefiel. Da diese Kabalen über so viele Jahrtausende hinweg Zugang zur fortgeschrittenen Technologie der Anunnaki hatten, findet man gelegentlich Anomalien im südlichen Europa, in Ägypten, Afrika, Nord- und Südamerika, Australien, Asien und auf einigen wenigen Pazifischen Inseln. Es wurden dort fortgeschrittene Flugvorrichtungen, elektrische Technologien und sogar der Nachweis für Computer entdeckt. Die meisten davon sind keine Überbleibsel aus Atlantis sondern vielmehr ein Zeichen dafür, dass die 'Himmelsgötter' ihren auserwählten Gehilfen Technologie zur Verfügung stellten. Diese Dinge wurden dazu benutzt, euch in Bann zu schlagen, damit ihr bereitwilliger wurdet, zu glauben, was man euch erzählte. Der Erfolg dieser Manipulationen erlaubte es vielen Erbauern antiker Imperien, ausgedehnte Herrschaftsbereiche festzulegen und die vielen volkstümlichen Mythen zu erfinden, die sogar noch bis heute Bestand haben. Und was noch bezeichnender ist: ihre Handlungsweise 'legitimierte' das Konzept von 'Herrschern' und 'Beherrschten'.
   Die Zweiteilung, in der eine gesellschaftliche Elite die Massen unter sich beherrschte, bildet das Herzstück eurer alten Wirklichkeit. Jeder souveräne Staat eurer Geschichte hatte einige Varianten dieser Struktur. Folglich wurden massive Staatsprojekte und Kriege von den Wenigen ausgeheckt - und von den Vielen ausgeführt. Überdies war die Kultur eurer Welt sorgfältig manipuliert, etwa, indem die von den Anunnaki eingeführten Spaltungen aufrechterhalten wurden, um dadurch die Kultur zu zerstückeln und in ständigem Konflikt mit sich selbst zu halten. Nur in einem Reich der Konflikte und Unstimmigkeiten waren die Anunnaki in der Lage, ihren Einfluss mit Nachdruck zu auszuüben. Mitglieder der vielen herrschenden Klassen erfreuten sich der Vorteile außerordentlichen Wohlstands und immenser Macht - einem höchst berauschenden Gebräu.

20.1.2004- Die Anunnaki herrschten nahezu 13 Jahrtausende über eure Welt. Die Geschichte eurer antiken Welt ist voll von vielen Gruppen 'mythischer' Götter und Göttinnen; das waren jedoch in Wirklichkeit Splittergruppen der umfassenderen Gruppe der Anunnaki. Sie schufen viele verschiedene Kulturen auf eurer Welt und beherrschten diese durch Schüren von Spaltung und Konflikten. Eingeschränkte Ressourcen und ein ständiges Potential für Krieg begünstigten das Anwachsen einer herrschenden kriegerischen Klasse, die in ihrem dominierenden Verhalten auch noch Hilfestellung seitens der 'Heiler-Kaste' der Priester und Priesterinnen erfuhr. Gemeinschaftlich hielten sie die Zügel geistlicher und weltlicher Autorität in der Hand. Und natürlich machten die Anunnaki diese Cliquen zu ihren offiziellen Repräsentanten auf der Erde. Sie bildeten jedoch noch eine weitere Gruppe; das waren teils Menschen, teils Anunnaki. Sie waren dazu bestimmt, die wahren geheimen 'Statthalter der Flamme' zu sein. Als irdische Aufseher im Dienste der Anunnaki infiltrierten diese Hybriden schließlich die herrschenden Klassen und betrachteten sich als Treuhänder einer kontinuierlichen irdischen Anunnaki -Vorherrschaft.
   Die Anunnaki unterstützten jede Interaktion zwischen diesen vielen geheimen Gruppen, mit zweierlei Zielen, die sie dabei im Sinn hatten: Zum einen benötigten sie ein verdecktes Geheimdienst- (Nachrichten-) System, um eine Weiterverbreitung gewisser 'Ketzereien' zu verhindern, die in der nach-atlantischen, vor-deluvischen Welt wucherten. Die Aufgestiegenen Meister säten diese spirituellen und philosophischen 'Ketzereien' und waren fast schon erfolgreich mit einem Umsturz des irdischen Mandats der Anunnaki. Damit diese Situation nicht eintrat, wurden jene Gruppen 'unsichtbarer Schock-Truppen' geschaffen. Um die Loyalität dieser Truppen zu garantieren, wurde ein System aus Belohnungen und Bestrafungen erstellt, um die Leute willig zu halten, jeden Befehl ihrer Beherrscher auszuführen. Im Laufe der Jahrtausende wurden diese geheimen Gruppen dann zunehmend loyal, wohlhabend und mächtig. Und obwohl die Mitgliedschaft dieser Gruppe sich veränderte, behielt sie doch unentwegt ihre Mission bei, den dunklen Herrschern zu dienen.
   Die Illuminoiden haben eine lange Geschichte der geheimen Kontrolle über Ressourcen und Macht auf eurer Welt. Der plötzliche Wandel der Untertanentreue in Sachen Galaktischer Föderation, Mitte der 1990er Jahre, ließ dann diese schwelende Rebellion sich manifestieren. Die vielen Fraktionen innerhalb dieser Gruppen begannen, Krieg gegeneinander zu führen, und die daraus folgenden Loslösungen führten zu neuen, weit weniger Bündnissen. Dies war der Augenblick, da die Galaktische Föderation sich in der Lage sah, auf direktere Weise einzugreifen, unter enger Aufsicht eurer Aufgestiegenen Meister. Göttliche Weisung war unser ständiger Führer von Anfang an. Die Anunnaki wurden daran gehindert, sich gemeinsam mit ihren früheren irdischen Arbeitern störend einzumischen, bis diese Konflikte gelöst waren. Danach wurde ihnen gestattet, die verbliebenen neuen Fraktionen anzusprechen und einigen unter ihnen behilflich zu sein, positivere Entscheidungen zu treffen, um der Sache des Lichts weiterzuhelfen.

20.9.2005- Die Lakaien der Anunnaki verfügen über enorme finanzielle Reserven, die ihnen gestatten, Banken, Regierungen, internationale Unternehmen und viele religiöse Organisationen zu beherrschen. Die plötzlich mangelnde Einigkeit verblüffte jene Leute, die seit langem wussten, wer da in Wirklichkeit eure Welt "betrieb". Diese 'Gesundschrumpfung' verursachte vor etwa fünf Jahren ein ständig zunehmendes Chaos. Was blieb, war ein harter Kern gewissenloser Bürokraten und machthungriger Politiker und Unternehmens-Bosse, die während der vergangenen sechs Jahrzehnte die Richtung des "kalten Krieges" bestimmt hatten. Diese Kerngruppe, die sich keinem Land verpflichtet fühlte, entschied, ihre Macht dadurch zu festigen, dass sie sich dem Nordamerikanischen Kontinent aufdrängte. Was folgte, war ein kompromissloser Versuch, auf Biegen und Brechen die Präsidentschaft der letzten großen Supermacht zu sichern. Ihr erfolgreiches Vorgehen erzeugte eine Reihe monströser und ungezügelter Übeltaten, die unbeabsichtigter Weise nun eine weltweite Verurteilung gewährleisten und ihren reichlich verdienten Niedergang herbeiführen wird.

10.12.2002- Die wahre Geschichte der Ursprünge des Physischen ist vollkommen verschieden von den Interpretationen eurer Wissenschaftler oder den 'Offenbarungen' in euren 'heiligsten' philosophischen Texten. Die Anunnaki und deren böswillige Günstlinge haben viele der heiligen Texte eurer urältesten Geschichte umgeschrieben!
   Die Vertreter der Finsternis benutzen eure 'Geschichte', um sich die 'Legitimität' ihrer Herrschaft zu sichern. Sie verzerren, verdrehen oder verschweigen einfach jegliche Wahrheit, die ihren Machtanspruch widerlegen könnte. Als ihr dann zu einem gewissen Zeitpunkt in der Lage wart, eure Welt und deren Ursprung logisch zu bewerten, wurdet ihr gründlich verwirrt. Um den Spielraum eurer Nachforschungen einzuengen, zogen die Anunnaki und ihre Lakaien ihren Vorteil aus eurer Verwirrung. Sie taten den Geist (Spirit) als 'bedeutungslos' ab und errichteten ein materialistisches Gedankengebäude, angefüllt mit mutmaßlichen universellen Hypothesen, Regeln und Gesetzmäßigkeiten. Unter Ausnutzung der Unnachgiebigkeit eurer 'geheiligten' philosophischen Disziplinen behinderten sie darüber hinaus euer Fortschreiten. Sie verurteilten die Nutzung der 'Herz-Logik'. Wahres Bewusstsein war entweder unbekannt oder gefürchtet.
   Sie gestatteten lediglich einigen wenigen 'Schülern' oder Meistern des Geistes (Spirit), ihre Weisheit an kleine Gruppen weiterzugeben. Die Regierenden schrieben diese Lehren dann wieder zu ihren eigenen Gunsten um und gaben sie dem Volk gegenüber als 'ursprüngliche, heilige Wahrheit' aus. Nirgends waren eure wahre Geschichte und die wahren Quellen vollständig erkennbar, außer in lange verlorenen Texten, die aus den antiken Zeiten von Lemuria und Atlantis stammen.
   Diese Texte berichteten von eurer tatsächlichen Natur als physische Engel und erzählten von der wahren Bedeutung von Mutter Erde. Und sie beschrieben die vielen menschlichen und anderen bewussten Wesen, die empfindungsfähige Gesellschaften formten, sowohl in eurer Welt als auch in diesem gesamten Sonnensystem. Sie enthüllten eure Herkunft vom Wega-Sternensystem und erklärten, wie Menschenwesen zu vielen entfernten Sonnensystemen weiterwanderten. Eines davon betraf mit göttlicher Zustimmung eure Sonne. Die Anunnaki waren nicht die 'Schöpfer-Götter' und -'Göttinnen', sondern finstere Thronräuber!
   Diese ehemals finsteren Wesen haben sich jetzt jedoch gewandelt! Sie wissen, dass die Kraft des Lichts jetzt ihre Machtposition über diese Realität besetzt hat. Sie sind der unabwendbaren glorreichen Bestimmung eures Sonnensystems gewahr, insbesondere der vollkommenen Zukunft der vielen verschiedenen Gesellschaftsformen, die Mutter Erde bewohnen. Einzig einige wenige 'wohlplacierte' Gruppen einer hartnäckigen Kabalen-Clique versuchen, das zu vereiteln, was göttliche Gnade euch so frei geschenkt hat.

24.4.2001- Der erste Teil dieser Strategie, der vor vielen Jahrtausenden begann, beinhaltete das Erreichen gewisser Übereinkünfte, die dem Ausmaß einer Genmanipulation an euch Grenzen setzte. Es wurden Übereinstimmungen mit euren früheren außerirdischen Herrschern, - den Anunnaki - erreicht, eine feierliche Hinterlassenschaft nach der ersten Flut. Diese damals dunklen Wesen waren entschlossen, einige Programme durchzuführen, die während der letzten Perioden des Atlantischen Imperiums begonnen wurden. Mit dessen plötzlichem Untergang vor fast 13.000 Jahren wurden diese Pläne des Verderbens unvollständig hinterlassen. Die kleine Gruppe begrenzt bewusster Menschen, die die erste nach-atlantische Flut-Katastrophe überlebte, schien die vorrangigen Kandidaten für ihre Pläne zu stellen. Entsprechend jenen Übereinkünften waren die Anunnaki nicht mehr in der Lage, eure schließliche Rückkehr ins vollständige Bewusstsein zu stoppen. Statt dessen wurdet ihr mit harten Erfahrungen konfrontiert, als Belehrung über euren  gegenwärtigen Zustand begrenzter Bewusstheit. Zu diesem Zweck errichteten die Anunnaki voller Schadenfreude dunkle Reiche, angefüllt mit einer ganzen Schar irdischer Lakaien. Eine Periode der Täuschung, brutal, doch zeitlich begrenzt, hatte begonnen. Deren 'Endspiel' ist jetzt im Gange.

10.6.2003- Um euch herum geht der letzte Kampf zwischen dem Licht und den Kräften der Finsternis vor sich. Dieser Konflikt begann ernsthaft vor nahezu 10.000 Jahren, als die 'Große Flut' sich allmählich legte. Zurück blieben die Wenigen, die die neuen Günstlinge der Anunnaki wurden, sowie die Vielen, die deren unterschiedliche Untergebene wurden. Sie gründeten in vielen Regionen dieser Welt neue Gesellschaftsformen. Wie wir bereits erwähnt haben, waren die Anunnaki sehr sorgfältig bei der Auswahl ihrer neuen Lakaien. Sie, die 'Himmelsgötter', hatten die Flut verursacht, weil die frühere Untertanengruppe ihnen offenen Ungehorsam gezeigt und sogar gewagt hatten, sie nicht als ihre 'Schöpfergötter' anzuerkennen, sondern lediglich als finstere Unterdrücker der Menschheit. Solche 'Unverschämtheit' führte zur Aufstellung einer Reihe neuer Regeln für die Auserwählten. Die Anunnaki waren sich jetzt des innewohnenden Potentials der Menschheit bewusst, sich wieder dem Licht zuzuwenden. Dies bedeutete, dass in gewissem Umfang falsche Glaubens-Überzeugungen und religiöse Philosophien von den neuerwählten Kabalen genährt werden mussten. Und es erforderte einige weitere Jahrtausende, bis ein derartig komplexer Prozess gefestigt werden konnte.
   Die Anunnaki glaubten, dass die neue irdische Führungsschicht, wenn sie erst einmal vor Ort sein würde, eindeutig unter ihrer Kontrolle wäre. Das Licht jedoch war nach wie vor in der Lage, Avatare und besondere Propheten wie Abraham einzubringen. Nach wie vor war es den Aufgestiegenen Meistern möglich, ihre Lehren unter den Völkern zu verbreiten. Diese Handlungen verhinderten, dass die Lakaien der Anunnaki gewisse moralische Konzepte vernichten oder verzerren konnten. Wenn eine Gruppe jener Untertanen einige dieser hohen sittlichen Lehren gelegentlich aufnahm, wurden diese für künftige Generationen aufbewahrt. Als allmählich großartige Bauwerke und später Städte unter direkter Aufsicht der Anunnaki errichtet worden waren, begann die Gesellschaft, sich weiterzuentwickeln. Diese Tempel und Palastbauten markierten das Heraufdämmern eurer gegenwärtigen globalen Gesellschaftsformen. Nichtsdestoweniger gediehen Schritt für Schritt auch die Bemühungen der Aufgestiegenen Meister.
   Der erste große westliche Regent in dieser Hinsicht ist der Ägyptische Pharao, den ihr unter dem Namen
Amenhotep IV (Echnaton)  oder Akhenaten (ca. 13. Jahrhundert v.Chr.) kennt. Er setzte eine Energie in Gang, die ein Hinbewegen zu einem alleinigen, allmächtigen Schöpfer unterstützte. Diese Wahrheit fanden die Anunnaki zutiefst beunruhigend.
    In ihrer Wut zerstörten die Anunnaki
Akhenatens Tempel-Stadt (Amarna) und verboten abweichende nationale Glaubens-Systeme, bis zur Gründung des antiken Israel, etwa 300 Jahre danach. Sie arbeiteten sehr sorgfältig daran, Israel zu verändern, indem sie die Leute dahingehend manipulierten, eine Regentschaft durch Könige fordern zu lassen. Nachdem sie dies vollbracht hatten, konnten die Anunnaki nun vorübergehend noch einmal 'über das Licht triumphieren'. Israel wurde zu einem weiteren Staat mit einer Regierung, die sie bestechen und kontrollieren konnten.
   Als Nächstes arbeiteten die Anunnaki dann weiter an ihren Plänen, eine sich ständig weiterentwickelnde Technologie zu schaffen, die ihnen erlauben würde, sich der ursprünglichen Vereinbarung mit dem Himmel zu bemächtigen, wie sie vor dem Fall von Atlantis getroffen worden war. Der Augenblick, den sie für diesen Umsturz auswählten, war euer jetziges Zeitalter. Doch der Himmel war sich ihrer heimtückischen Aktionen wohl bewusst. Und der göttliche Plan hat sie in der Tat bereits vor langer Zeit eindeutig davor gewarnt! Aber sie gingen mit dieser Vereinbarung weiter nach ihren eigenen Vorstellungen um, wohl wissend, wohin das schließlich führen würde. Das Resultat wird sein, dass die Dunklen diesen Kampf verlieren, und dass das Licht triumphieren wird!
   Dieses verdammenswerte Projekt der Anunnaki und ihrer Lakaien, das Licht zu 'stürzen', begann sich langsam zu manifestieren: mit dem raschen Aufstieg des Römischen Reichs. Um dem entgegenzuwirken, kamen die Aufgestiegenen Meister zur Erde und begannen ihr großartiges Werk. Sie errichteten Prinzipien und Glaubensgrundlagen, die die Kräfte des Lichts in die Lage versetzten, einen festeren Halt in eurer Welt zu gewinnen. Während der letzten 2500 Jahre ermöglichte dieser 'moralische Brückenkopf' es schließlich, geheime Gesellschaften zu gründen, die sich dem Licht widmeten.

   Zweck dieser auf jedem Kontinent eurer Welt gegründeten Gesellschaften war es, das heilige Wissen zu bewahren, das sie von den Aufgestiegenen Meistern erworben hatten. Gewisse Individuen, die diesen Orden angehörten, inkarnierten entweder, oder beeinflussten diese von den Kabalen gebilligten religiösen Organisationen - als Verteidiger der heiligen 'Wahrheiten' einer Gesellschaft. Unter Ausnutzung ihrer Heiligkeit und ihres großen Charismas brachten sie neue Konzepte in diese sanktionierten religiösen Organisationen ein, im Bemühen, das Bewusstsein der Menschheit allmählich anzuheben.
   Wir erwähnen diese Punkte hier nur, weil all eure bestehenden Gesetze und schließlich die Legitimierung einer jeden Staaten-Nation auf Römischem Recht fußen. Die Entfaltung und wachsende Macht des Westens auf der Weltbühne explodierte geradezu im letzten 15. Jahrhundert v.Chr. Dies veränderte schließlich jede gesetzliche Autorität der Regierungen im größten Teil Asiens, in Afrika und beiden Amerikas, sowie in Ozeanien. Der Kolonialismus setzte dem alten System verschiedenartiger 'Legalitäten' ein Ende, auf dem diese vielen Reiche beruhten. An deren Stelle etablierte der Westen seine eigenen Regierungsformen, indem er eine rechtliche Basis nach Muster der Anunnaki dafür schuf, Rom und dessen Rechtssystem für die Machtergreifung über diesen Planten zu nutzen. Darüber hinaus sollten die religiösen Organisationen des Westens und sein kulturelles System von den Lakaien dazu ausgenutzt werden, die verschiedenartige Bevölkerung der Welt zu 'homogenisieren'. Es wurde ein neuer 'Ethos' entwickelt, der es diesen Kabalen erlauben würde, diese Welt insgeheim zu beherrschen.
   Das bedeutsamste Ereignis innerhalb dieses Prozesses vollzog sich im letzten Jahrzehnt des "20.Jahrhunderts", als die Anunnaki die Seiten wechselten. Für die irdischen Untergebenen der Anunnaki hatte dieser Umschwung schwerwiegende Auswirkungen. Als Erstes wurde dadurch die vorherrschende Autorität dieser bisherigen Günstlinge weiter geschwächt. Obwohl diese Kabalen uneins waren mit den dominanten Gruppen in ihren Ämtern, erhielt doch jede Gruppe für sich die gleiche Meinung hinsichtlich des Ausgangs aufrecht. Es blieb einzig die Frage, ob es zum Guten oder zum Bösen war. Dies spielte nun aber keine Rolle mehr. So starteten sie rasch eine Diskussion darüber, ob es sinnvoll sei, sich dem Licht anzuschließen oder weiterzumachen mit dem, was sie so lange und sorgfältig vorbereitet hatten. Die Anwesenheit des Kontakt-Teams der Galaktischen Föderation des Lichts sorgte für weitere Verwirrung in ihrer umfassenden Debatte.
    Es ist nun fast ein Jahrzehnt her, seit die Anunnaki die Seiten wechselten, und seit der 'Vertrag von Anchara' dem letzten galaktischen Krieg ein Ende machte. Eure Welt befindet sich nun in den letzten Stadien des Kampfes zwischen dem Licht und den letzten Kabalen. Das ist eine Gruppe aus sehr verschiedenartigen machtvollen und listigen Wesen. Nichtsdestoweniger gehen jetzt in der Tat die Ereignisse vor sich, die ihre Macht auslöschen werden. Die heimlichen Intrigen dieser Kabalen haben sie zwangsläufig in ihren Ruin getrieben.

17.6.2003- Die Kabalen gründen ihre gegenwärtige 'Legitimität' auf ihrer fortgesetzten Anwendung 'Römischen Rechts', das sie anwandten, um die zurzeit existierenden Nationen des Westlichen und Östlichen Europa zu schaffen. Und dieses 'Recht' verschaffte dem Westen die 'rechtliche' Basis, während des sogenannten 'Zeitalters der Entdeckungen' verschiedene andere Regierungen und/oder Eingeborenen-Stämme zu besiegen. Die nach solcher Eroberung geschaffenen neuen Nationen erhielten dann ihre eigene Legitimierung, die ihnen vom Westen verliehen wurde. Dieser Prozess wird nun demnächst einer kritischen Überprüfung unterzogen werden, indem natürliche und galaktische Rechte zur Anwendung kommen, die das ungemein restriktive Rahmenwerk dieser 'Rechtssysteme' entlarven werden. Dieser legale Wandel wird einhergehen mit einer Umwälzung der Finanzen und der Wirtschaft.

14.10.2003- Eure derzeitige Realität bewegt sich heraus aus jener Welt, die immer noch beherrscht ist von der "Legitimität des Alten Roms". Im frühen Mittelalter benutzten die meisten Europäischen Königshäuser dieses lange etablierte System, um sich selbst 'Legitimität' zu geben, die sie durch die geistliche Macht des Papsttums und dessen Anspruch als Nachfolger des 'Altem Roms' erhielten. Sie benutzten dieses 'Rechtssystem', um ihre Banken- und Finanz-Ordnung zu rechtfertigen, das mit Beginn des frühen Mittelalters kodifiziert wurde. Das sogenannte 'Zeitalter der Entdeckungen' verbreitete dieses System über den gesamten Planeten. Dieses alte Statutengesetz wurde zur Grundlage internationaler Übereinkünfte zwischen Nationen und multinationaler Unternehmen. Es hat ein 'Ungetüm geschaffen, das eure Welt tagtäglich zu zerstören droht. Die Abkommen von 1998 beenden nun in aller Form diese Gesetzesmacht, die sich immer noch auf das längst zerstörte 'Römische Imperium' bezieht. Diese Abkommen werden eine Reihe neuer nationaler und internationaler Gesetze veranlassen, die auf gemeinsamem Reichtum und euren unveräußerlichen Rechten basieren. Die Zeit, in der ihr als bloßes 'bewegliches Eigentum' behandelt wurdet, ist endlich vorbei.

Diese Auszüge wurden folgenden Themen entnommen:

Die Kontaktmission
  02k3 Der Kampf zwischen Licht und Dunkelheit

Die dunkle Seite
  03d8 Die Anunnaki
  03d9 Nibiru

Verschiedene Themen
  11v1 Fragmente der wahren Geschichte

von
www.paoweb.org
Berichte von Sheldan Nidle
Update-Ausschnitte nach Themen zusammengefasst

1 Die Anunnaki auf Terra 1 | 2 Die Anunnaki auf Terra 2 | 3 Die Anunnaki auf Terra 3 | 4 Die Anunnaki auf Terra 4 | 5 Die Intergalaktische Föderation greift ein | 6 Die Mitglieder der Familie von ANU | 7 Auszüge aus den Nidle-Updates | 8 Die Familienmitglieder historisch/mythologisch  | 9 Die Stätten der Anunnaki auf Terra 1 | 10 Die Stätten der Anunnaki auf Terra 2